Ausbildung

 

Unsere Nachwuchsausbildung führen wir ausschließlich vereinsintern mit entsprechend geschulten Ausbildern durch. In der Grundausbildung vermitteln wir das Spielen auf der Spielmannsflöte oder auf der Marschtrommel sowie alle notwendigen theoretischen Kenntnisse zum Musizieren, wie z.B. das Notenlesen. Später können weitere Instrumente wie die Böhmflöte oder diverse Schlagwerkinstrumente (z.B. große Trommel, Becken, Pauken, Xylophon, Marimbaphon) erlernt werden.

 

Die Aufnahme von neuen Schülern findet in der Regel jährlich nach den Sommerferien statt, wobei die Neuanfänger mindestens die zweite Schulklasse besuchen sollten. Die Proben werden einmal wöchentlich im Gruppenunterricht (45 Minuten) abgehalten. Der Verein stellt dafür die notwendigen Instrumente gegen Kaution zur Verfügung. Schon während der Grundausbildung kann der Nachwuchs bei kleinen Auftritten, zu denen die Eltern, Geschwister und Großeltern eingeladen werden, zeigen, was er gelernt hat, und am abwechslungsreichen Vereinsleben teilnehmen, z.B. an Freizeitausflügen. Den ersten öffentlichen Auftritt absolvieren die Schüler traditionell beim Stadtlohner Nikolausumzug in den Reihen des Gesamtzuges.

 

Nach der Ausbildung in unserem Verein besteht die Möglichkeit, sich in den sog. D-Lehrgängen (D1, D2, D3) weiterzubilden und die entsprechenden Prüfungen beim Landesmusikverband NRW abzulegen. Interessierten, die in die Ausbildungsarbeit unseres Vereins einsteigen wollen, stehen dann im Anschluss noch die C-Lehrgänge in der Landesmusikakademie NRW in Heek-Nienborg offen.

 

Bei Interesse an einer Ausbildung an der Spielmannsflöte oder Marschtrommel in unserem Verein oder bei Fragen zur Ausbildung sprechen Sie uns gerne an